Teil : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12

Mein Weg zum Mops - Eine Mopsgeschichte in mindestens 12 Teilen

Teil 6 - Meine sechste Woche

Tag 36 - 27.02.2007
Endlich Platz. Die ganze Zeit stand ja noch die Wurfkiste in unserer kleinen Welt. Aber jetzt ist sie fort. Wir, meine Geschwister und ich, sind ja mittlerweile auch schon groß geworden - wir brauchen so etwas nicht. Und außerdem haben wir nun viel mehr Platz zum Spielen.

Tag 37 - 28.02.2007
Meine kleine Welt wird in einer Ecke immer mit Zeitung ausgelegt. Das soll dazu dienen, damit ich dort meine kleineren oder größeren Geschäftchen erledigt. Aber ich bin doch nicht verrückt. Ich will eines Tages die Welt erobern. Und somit ist die Zeitung täglich Pflichtlektüre. Ich muß ja wissen, was so in der großen weiten Welt vor sich geht.

Tag 38 - 01.03.2007
Zum Glück habe ich Brüder und Schwestern. Nach dem Lesen der Zeitung können wir uns so immer herrlich austauschen. Da diskutieren wir dann über die aktuellen Kursbewegungen an der Börse, debattieren über die Wirtschaftslage oder fachsimpeln über die neuesten Entscheidungen der Regierung. Ach ja, und natürlich lachen wir immer gemeinsam über den WItz des Tages.

Tag 39 - 02.03.2007
Ich habe festgestellt, daß Sport auch Spaß machen kann. Liegestützen kann ich schon ganz gut. Demnächst fange ich dann an mit Bodenturnen. Nur, bitte, soll jemand meine kleine Schwester Schwarzbrot festhalten. Immer wenn ich am turnen bin, dann fällt sie über mich her. Wie soll ich denn da deutscher Mopsmeister aller Klassen werden?

Tag 40 - 03.03.2007
Heute hatte ich Besuch. Tante Hermine hat sich angesagt. Hihi, letzte Woche hatte ich ja oft Knast gehabt. Diesmal war Tante Hermine eingesperrt und ich konnte sie durch das Gitter ärgern und ihr eine lange Nase machen. Oder habe ich mich da geirrt und meine kleine Welt ist nur etwas größer geworden? Denn plötzlich war meine Tante wieder fort und ich konnte sie nirgends entdecken.

Tag 41 - 04.03.2007
Heute ist mir soooooo langweilig. Niemand da, den ich ärgern kann. Alle Geschwisterchen schlafen, keiner spielt mit mir. Auch recht, dann habe ich wenigstens genügend Zeit zu überlegen, was ich denn noch so alles an Unfug anstellen kann. Bestimmt wird mir so einiges einfallen.

Tag 42 - 05.03.2007
Jippieee, heute ist Badetag. Da ist ja mal eine willkommende Abwechslung. Voller Freude will ich mich in die Fluten stürzen, springe über den Rand der Wanne und lande........auf einem Fell. Hee, was soll das? Wo ist denn das erfrischende Nass? Ich wollte doch für den Iron-Mops trainieren und 10 Meter schwimmen. Nein aber auch. So kann ich nie nach Hawaii und an dem Event teilnehmen. Ich muß doch trainieren können. Auf einem Fell läßt sich nicht schwimmen. Und außerdem brauche ich noch ein Fahrrad.