Teil : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12

Mein Weg zum Mops - Eine Mopsgeschichte in mindestens 12 Teilen

Teil 7 - Meine siebente Woche

Tag 43 - 06.03.2007
Heute war mal wieder ein Unfugtag. Mit meinem Bruder haben wir die anderen Geschwisterchen geärgert. Gut war, daß wir das gemeinsam gemacht hatten. Ich hatte ja schon lange keinen Kerker mehr. Aber jetzt hatten wir gleich zu zweit Bau bekommen, so war es dann glücklicherweise nicht mehr so einsam.

Tag 44 - 07.03.2007
Ob meine Schwestern auch unartig waren? Jedenfall waren wir heute zu viert in unserem Gefängnis. Anstellen konnten wir nichts, wir bekamen alles abgenommen, womit wir hätten herumalbern können. Und was bleibt da als einzigster Ausweg? Natürlich...schlafen.

Tag 45 - 08.03.2007
Heute habe ich mir geschworen ab sofort nur noch lieb zu sein. Vielleicht komme ich damit ja weiter. Wr lieb ist, der wird nicht eingesperrt. Und so kam es, daß ich befreit wurde und wieder frei herumtoben durfte. Ja, ich glaube, brav sein lohnt sich.

Tag 46 - 09.03.2007
Heute gab es was ganz neues. Schweineohr nennt sich das. Eigentlich soll das ja gut für meine kleinen Zähnchen sein, wenn ich darauf herumkaue. Aber viel mehr Spaß macht es, dieses Schweineohr in die Luft zu werden und dann hinterher zu jagen. Ich mußte nur aufpassen, daß meine Geschwister mich nicht mit dem Schweineohr jagen. Das ist meins...

Tag 47 - 10.03.2007
Schmusetag - meinen guten Vorsätzen folgend war ich heute richtig brav und habe mit meiner Mama geschmust. Ich habe sie auch nicht in das Schwänzchen oder die Ohren gezwickt. Nein, ich habe mich ganz fest an meine Mama gekuschelt. Das war richtig schön. Mami hat das glaube ich auch gefallen. Und weil ich so schön brav war, hat mir Mama auch meinen Wunsch erfüllt. Ich möchte endlich einen Namen. Ja, und den habe ich nun. Darf ich mich vorstellen?
Ich bin WITCHPUG'S FORTUNE MAXIM

Tag 48 - 11.03.2007
O weh - schon wieder Sonntag. Kann dieser Tag bitte sehr nicht abgeschafft werden? Ich mag doch keine Bilder. Auch wenn ich brav sein wollte, habe ich heute mal eine neue Taktik angewandt um ein Bild von mir zu verhindern. Grimassen schneiden. Aber das ist ganz schön anstrengend, die ganze Zeit die Augen zuzukneifen und den Mund zu verziehen. Und zum Schluss, als ich dann nicht mehr konnte gab es doch noch ein Bild von mir.

Tag 49 - 12.03.2007
Ja ja jaaaa. Endlich war es soweit. Heute war ich das erste Mal in der großen Welt. Die Sonne hat gescheint, die Vögel haben gezwitschert. Uiii, war das herrlich. Genau das ist es, was ich erleben will. Hier möchte ich jetzt jeden Tag her.